Schutzkonzept

Kursanbieter

  • Handdesinfektionsmittel wird zur Verfügung gestellt
  • Alle sensiblen Oberflächen (Türklinken, Fenstergriffe etc.) werden regelmässig desinfiziert
  • Der Raum wird vor und nach den Lektionen gut durchgelüftet
  • Bis auf weiteres wird auf die Verwendung von Hilfsmitteln verzichtet
  • Die Kursleiter führen eine Präsenzliste der Teilnehmenden mit Kontaktdaten
  • Die Kursleiter informieren unverzüglich über das Auftreten von Krankheitssymptomen bei Teilnehmenden nach Besuch von Lektionen (Contact Tracing)
  • Zwischen nacheinander folgenden Lektionen wird eine Pause von mindestens 20 Minuten eingehalten. Die Kurszeiten (Beginn, Ende) werden entsprechend angepasst und den Teilnehmern kommuniziert

Teilnehmer

  • Generell in Eigenverantwortung die empfohlenen Hygiene Massnahmen einhalten
  • Besonders gefährdete Personen werden gebeten, die Vorgaben und Empfehlungen des BAG zu beachten
  • Teilnehmende mit Krankheitssymptomen und Allergien (Niesen) sind angehalten, nicht an den Lektionen teilzunehmen
  • Teilnehmende mit Krankheitssymptomen nach Besuch einer Lektion werden gebeten die Kursleiter zu informieren (Contact Tracing)
  • Nach Möglichkeit bereits umgezogen eintreffen, längere Aufenthalte in der Garderobe vermeiden
  • Abstand in der Garderobe einhalten, direkten Körperkontakt vermeiden
  • Garderobenbereich vor und nach der Lektion zügig verlassen
  • Eigene Matte oder Tuch als Mattenauflage mitnehmen
  • Matte vor Gebrauch desinfizieren
  • Abstand von Matte zu Matte nach Möglichkeit auf 2 Metern halten
  • Den Raum nach Ende der Lektion zügig verlassen

 

Sursee, 01.06.2020

Download
Schutzkonzept Stand 01.06.2020
Schutzkonzept 20200601.pdf
Adobe Acrobat Dokument 89.3 KB